Einzelleistungen

Strategiebildung

Interne Entwicklungsprozesse basieren in der Regel darauf, dass die Führungskräfte ihre eigenen Erfahrungen auf neue Fragestellungen übertragen. Ein solches Vorgehen sichert in erster Linie das Bestehende ab. Die Methoden externer Beratungen sind hingegen dadurch gekennzeichnet, dass die Akteure mit offenen Fragestellungen konfrontiert werden. So gelingt es mit Unterstützung unserer erfahrenen Moderator/-innen viel leichter, jenseits der eigenen Erfahrungen Ideen zu formulieren, neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und systemisch auf den Arbeitsalltag einzuwirken.

Gleich zu Beginn des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sollte der Aushandlungsprozess für die Projektziele stehen. In einem ersten Strategie-Workshop vereinbaren und formulieren wir diese mit Ihnen. In welche Richtung soll es gehen? Welche Veränderungen wollen Sie mit Hilfe des betrieblichen Gesundheitsmanagements erreichen?

Partizipative Analyse

Möchten Sie in einen Veränderungsprozess einsteigen, bieten wir Ihnen ein Basiskonzept, welches gemeinsam mit Ergebnissen aus einer Mitarbeiterbefragung die Grundlage für eine partizipative Analyse der unternehmensspezifischen Problematik bildet. In diesem Schritt werden die betroffenen Mitarbeiter/-innen in den Prozess einbezogen. Erst im Anschluss ist es für uns möglich und auch sinnvoll, das Konzept maßgeschneidert für Ihre Bedürfnisse weiter zu planen.

Für die einzelnen Analyseschritte können wir Ihnen unterschiedliche Lösungen bieten, die sich in ihrer konkreten Umsetzung vor allem nach den im Vorfeld vereinbarten Zielen sowie dem vorgesehenen Ressourceneinsatz. richten.

Interaktive Gesundheitstage

Um Partizipation ernst zu nehmen, sollten möglichst viele Beschäftigte in einen betrieblichen Veränderungsprozess einbezogen werden. Mit der Organisation, Begleitung und Dokumentation von Gesundheitstagen bieten wir Ihnen ein effizientes Instrument, um mit vergleichsweise geringem Aufwand eine erhebliche Zahl von Menschen in Ihrem Unternehmen zu erreichen. Unser Anliegen bei Gesundheitstagen ist es, die Aufmerksamkeit möglichst vieler Mitarbeiter/-innen für das Thema Gesundheit zu gewinnen. Als Basis eignen sich hierfür präventivdiagnostische Angebote, die in der Regel eine sehr hohe Akzeptanz haben.

Trainings und Seminare

Trainings und Seminare sind auf die Wissensvermittlung zu spezifischen Themen und auf die langfristige Änderung von Verhaltensweisen ausgerichtet. Hier werden nach einem festgelegten Curriculum in kleinen Gruppen Lernziele verfolgt und Wissen vertieft. Unsere Berater/-innen gestalten unsere Trainings und Seminare stets in individueller Abstimmung mit Ihnen und ermöglichen es so, an Ihre bereits vorhandenen Erfahrungen anzuknüpfen. Nur so kann es gelingen, gemeinsam und teilnehmerorientiert die Bedingungen eines sinnvollen Gesundheitsverhaltens motiviert zu diskutieren. Dabei sorgen wir für ein angenehmes Arbeitsklima und bedienen uns unter Berücksichtigung der Gruppendynamik einer professionellen methodischen Vielfalt.

Workshops

Ideen zu entwickeln, neue Wege zu suchen - das ist im Arbeitsalltag oft nur schwer oder gar nicht machbar. Ein Workshop in entspannter Atmosphäre, vielleicht an einem anderen Ort und unter Anleitung eines erfahrenen Moderators ermöglicht es, Ideen zu entwerfen um daraus Folgeschritte abzuleiten. Unsere Workshops haben das Ziel, gemeinsam mit Ihren Mitarbeiter/-innen gesundheitsbezogene Fragestellungen zu bearbeiten, die Sie und Ihr Unternehmen betreffen. Wir als externe Begleiter unterstützen Sie dabei, Maßnahmen für die Zukunft zu entwickeln, die dann im Arbeitsalltag umgesetzt werden können. Maßgebend für den Erfolg eines Workshops sind daher immer auch Ihre Produktivität und Ihre Motivation, die erarbeiteten Ideen umzusetzen.

Ergonomieberatung/Rückenschule/Bewegungstraining 

Hierbei handelt es sich um eine Form der aufsuchenden Gesundheitsförderung. Unsere Berater/-innen kommen mit Ihren Beschäftigten direkt an Ihrem Arbeitsplatz ins Gespräch. Ergonomische Schwierigkeiten können so am besten erkannt und oft ad hoc behoben werden. Nicht selten sind die technischen Voraussetzungen bereits gegeben und es scheitert am mangelnden Wissen über deren richtigen Gebrauch. Hier helfen unsere erfahrenen Berater/-innen schnell, kompetent und praxisnah weiter. Gerne vermitteln wir Ihnen in diesem Zusammenhang Informationen über ein empfehlenswertes Gesundheitsverhalten und natürlich Tipps, wie dieses zügiger erreicht werden kann.

Systematische Teamberatung

Intervision ist eine kollegiale Beratungsform, die in ihrem Anliegen einer Supervision nahe ist. Im Unterschied dazu wird die Intervision reihum durch die Mitarbeiter/-innen selbst geleitet. Die Regeln und Abläufe haben dabei einen festen Rahmen, der den Anwendern Sicherheit gibt. Inhaltliche Fragestellungen können aber sehr offen diskutiert werden.

In einem gemeinsamen Reflexions- und Diskussionsprozess werden Lösungsideen zu konkreten arbeitsbezogenen Fragen entwickelt. Alle Beteiligten begleiten und unterstützen sich dabei gegenseitig und profitieren von den Erfahrungen Anderer. Der nachhaltige Einsatz von Intervisionen verhilft zu einer stärkeren Vernetzung, einem internen Wissenstransfer sowie zu einer gemeinsamen Weiterentwicklung. Darüber hinaus wird die Kommunikationskultur optimiert und das Vertrauen gestärkt.

Im Rahmen einer Schulung erarbeiten wir mit den Teilnehmer/-innen schrittweise ein Instrument und entwickeln die Methodik gemeinsam mit ihnen passend für das jeweilige Unternehmen und dessen Frage- sowie Zielstellungen weiter.

Ernährungsberatung

Ernährungsberatung heißt für uns Workshops für Mitarbeiter/-innen in Ihrem Unternehmen und Schulungen für Fachpersonal (Köche, Wirtschaftskräfte, Ärzte, Erzieher/-innen und andere Pädagogen) anzubieten. Die Themen werden gemeinsam mit den Beteiligten ausgewählt und im Dialog, in einer Workshop-Atmosphäre erarbeitet. Gesunde Ernährung: Was ist das? – Wir geben nur wissenschaftlich evaluierte Fachinformationen heraus. Wie setzt man sie im Alltag um? – Für uns muss eine gesunde Ernährung erschwinglich und im normalen Alltag umsetzbar sein. Kann „gesund essen“ auch schmecken? – Wir zeigen unseren Kunden liebend gern, wie lecker und genussvoll eine gesündere Ernährung am Arbeitsplatz, für Kinder und Erwachsene, am Ende eines stressigen Tages sein kann.

Prozessbegleitung/Projektmanagement

In der Gesundheitsförderung ist der Fokus auf Verhaltensänderungen gerichtet – beim Individuum ebenso wie in einer Organisation. Tradierte, langfristig entwickelte Muster benötigen Zeit für eine Richtungsänderung. Solche Prozesse zu begleiten erfordert vielfältiges Know-how – Empathie, systemisches Denken und Handeln, zielführende Methoden- (Moderation) und Fachkenntnisse.

Unser partizipativer Ansatz ist in seinem mehrstufigen Vorgehen ein erfolgreich erprobtes Verfahren, um Bedürfnisse, Notwendigkeiten und Möglichkeiten zu strukturieren und für einen kontinuierlichen Prozess nutzbar zu machen. Folgende Grundbausteine gehören dazu:

  1. Strategiebildung – Wie gehen wir vor?
  2. Analyse – Wie sieht es momentan aus?
  3. Dialog – Was können wir gemeinsam tun?
  4. Intervention – Welche konkreten Maßnahmen versprechen Erfolg?
  5. Interne Evaluation – Waren die Maßnahmen erfolgreich?

Es handelt sich dabei um ein offenes Konzept, das seine Wirkung in der spezifischen Anpassung – „Maßanfertigung“ – erst richtig entfaltet. Wir begleiten Sie professionell auf diesem Weg!

Evaluation

Evaluation oder Evaluierung bedeutet allgemein die Beschreibung, Analyse und Bewertung von Projekten, Prozessen, Maßnahmen und Organisationseinheiten. Wir setzen Evaluationen vorrangig ein, um die Ergebnisse konkreter gesundheitsfördernder oder präventiver Maßnahmen zu überprüfen. Dabei können und sollten jeweils der Kontext, die Struktur, der Prozess und das Ergebnis einbezogen werden. Zudem haben wir zahlreiche Erfahrungen sowohl mit prospektiven, formativen als auch summativen Evaluationen. Nutzen- und bewertungsorientierte Evaluationsmodelle bilden den theoretischen Hintergrund.

Entsprechend der Frage- und Zielstellung greifen wir auf eine Bandbreite von Methoden wie z.B. Fragebögen, strukturierte bis ganz offene Interviews (mit Einzelpersonen und/oder in Gruppen), Beobachtungsmethoden oder Fallstudien zurück.

Gern kombinieren wir in Hinblick auf die Fragestellungen qualitative, quantitative und statistische Methoden, um so deren Vorteile in der Datengewinnung und -verarbeitung zu kumulieren. Vorteile liegen in der Verbindung von standardisierten und erprobten Instrumenten mit den partizipativ entwickelten und auf das jeweilige Unternehmen spezifisch angepassten Fragestellungen. So werden immer sowohl wissenschaftlich fundierte als auch in der Praxis erprobte Methoden an Ihre Unternehmenskultur und –visionen angepasst.

Tagungsmanagement

Familien- vielleicht auch Firmenfeiern haben sicher Viele schon selbst organisiert. Auch bereits dabei sind gewisse Methoden (An- und Rückmeldemanagement, Kapazitätsplanung u.a.) hilfreich. Um Tagungen und Kongresse erfolgreich durchzuführen, ist jedoch noch mehr Erfahrung, spezielles Know-how und vor allem eine professionelle Vorarbeit notwendig. 

Als langjährig tätiges Dienstleistungsunternehmen in der Gesundheitsförderung bieten wir diese Leistungen

  • Planung, besonders auch inhaltliche und fachliche Konzeption, 
  • Organisation von der Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Teilnehmer-Akquise und 
  • Durchführung, incl. sämtlicher Teilleistungen – Assistenz-Personal, Catering, Technik, Dokumentation etc.

von Klein- und Großveranstaltungen an. Unsere Erfahrungen reichen von Gesundheitstagen in Unternehmen über Fachtagungen bis hin zu Kongressen. Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Umsetzung von Veranstaltungen rund um das Themengebiet Gesundheit.