Gesunde Schule – Mehr Qualität, mehr Selbständigkeit, mehr Gesundheit

Gesunde Schule

Spätestens seit dem PISA-Schock sind die Fragen nach der Qualität unserer Schulen in den Brennpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Dabei ist Schule in der schwierigen Situation, immer mehr Probleme zu lösen, für die sie selbst gar nicht verantwortlich ist. Diese Probleme sind zunehmend auch gesundheitlicher Natur.

Bewegungsmangel und Fehlernährung sind die geläufigsten Ursachen für gesundheitliche Probleme von Schulkindern, drastisches Übergewicht springt am meisten ins Auge und wird als besonders störend empfungen. Aber auch die Strukturen der Schule sind fragwürdig und stehen in Verdacht, wenig gesundheitsförderlich zu sein - allein schon deshalb, weil Schule versuchen muss, die Aufgaben der Zukunft mit den Methoden einer vergangenen Zeit zu lösen.

Das Buch gibt einen Überblick über die verschiedenen Handlungsfelder, Inhalte und Instrumente der Gesunden Schule. Es richtet sich in erster Linie an berufliche Praktiker, also Lehrer sowie Gesundeheitsförderer bei Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, Berufsverbänden und Gewerkschaften.

Aus dem Inhalt:

Im ersten Teil steht die Gesundheit der Schüler im Vordergrund. Kurz und knapp werden die wichtigsten Risiken und Potenziale geschildert. Der zweite Teil widmet sich den Lehrern. Hier können die Autoren auch aus umfangreichen eigenen Studien schöpfen und präsentieren eine präzise Analyse des Problems. Im dritten Teil geht es um die spannende Frage, welche Rahmenbedingungen eine Schule braucht, um das Qualitätsurteil „gesund“ erlangen zu können. Hier gibt es einige Unbequemlichkeiten, in erster Linie aber klare Hinweise darauf, was sich in der Schule auch ändern könnte. Zum Abschluss gibt es einige praktische und vor allem erfolgreiche Beispiele, wie „Gesunde Schule“ umgesetzt wurde. Das Buch schließt mit einem engagierten Plädoyer für mehr und bewusstere Organisationsentwicklung in der Schule.

Das Autoren-Team

setzt sich aus Mitarbeitern des ZAGG Zentrum für angewandte Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaften Berlin sowie der Universität Greifswald zusammen. Das ZAGG führt bundesweit viel beachtete Projekte zur „Gesunden Schule“ durch. Die Universität Greifswald hat bereits umfangreiche Studien zur Lehrergesundheit auf den Weg gebracht und in Mecklenburg-Vorpommern ein wirksames Netzwerk für Lehrergesundheit ins Leben gerufen. Das Buch vereinigt praktische Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu einem gelungenen Mix.


Hrsg.: Dieter Sommer, Christine Altenstein, Detlef Kuhn, Ulrich Wiesmann:
Gesunde Schule, Frankfurt/M. (Mabuse-Verlag) 2006, 160 S.,
ISBN 3938304103
18,90 €